chalkboard-620316_1920jpg

Die Revolution der Kommunikation

07.12.2017
— Ann-Kristin Manno 

München, XX. November 2017 – Die internationale Kommunikationsagentur WE Communications hat bekannt gegeben, dass sie die Art und Form der Produktkommunikation revolutionieren will und fordert zugleich mehr Mut bei Pressemitteilungen, Media Alerts und Co.

 

Einigen kommt diese Form von Einstiegssätzen aus Pressemitteilungen bestimmt bekannt vor, oder? Wir Kommunikatoren müssen relevanten Medienkontakten und Verbrauchern Neuigkeiten unserer Kunden mitteilen. Aber funktioniert das noch, indem die Kommunikationsbranche ständig den gleichen trockenen Stil verwendet? Nein! Nicht nur Marken verändern sich – wie wir in unserer Studie Brands in Motion festgestellt haben – auch die Kommunikation muss sich diesem Trend anpassen. Unsere Waffen für die Revolution der Kommunikation? Kreativität, eine Portion Mut und ein Hauch Exzentrik.

Kommunikation im Wandel
Alles verändernde Technologien, der unleugbare Einfluss der Konsumenten und der ständige Konkurrenzdruck krempeln ganze Märkte um. Unternehmen müssen endlich anfangen umzudenken und neue Wege in der Kommunikation gehen. Und wir Kommunikatoren müssen mehr Mut und Inspiration zeigen, um unseren Kunden bei Journalisten und auf dem Markt weiterhin Gehör zu verschaffen. Nur weil bislang die Mitteilung über ein neues Produkt immer im gleichen Format an den Verteiler ging, heißt das nicht, dass diese Methode auch in Zukunft funktioniert.

Die Kommunikation ist an dieser Stelle gefordert, Unternehmensbotschaften maßgeschneidert zu verbreiten und zu wissen, was die jeweiligen Stakeholder anspricht. Im Überangebot an Superlativen und den innovativsten Produktneuheiten kommt es mehr denn je auf die Art der Darbietung der Information an, um überhaupt die Chance auf die Aufmerksamkeit der Redakteure und Konsumenten zu erhalten. Mit mehr Mut zur Kreativität können wir Kommunikatoren aus einer einfachen Pressemitteilung eine Geschichte erstellen, die bei Medien und Verbrauchern Neugierde weckt.

Kommunikation schreibt Geschichten
Denn welches Ziel verfolgen wir mit der Produktkommunikation und was erwarten sich unsere Kunden davon? Eine positive Markenresonanz, Clicks und Umsatzsteigerung, selbstverständlich. Ein Produkt und seine Eigenschaften anzukündigen, ist nur ein Bestandteil davon. Wir müssen zeigen, wie neue Technologien und wissenschaftlicher Fortschritt die Welt bereichern können, warum es großartig ist, Teil dieser Produktwelten zu sein. Simple Fakten gehen in der heutigen Informationsflut schnell verloren, was im Kopf bleibt, sind mitreißende Geschichten. Nur so bleiben Marke und Produkt in Erinnerung.

Wie diese Produkt-Stories für unsere Kunden aus den Bereichen Technologie und Health mit Verzicht auf trockenes Beamtendeutsch klingen können? Beispielsweise kann ein Unboxing-Video des neuen Flagship-Smartphones mehr begeistern und die Neugierde steigern, als die immer gleiche Produktankündigung. Oder der Erfahrungsbericht einer Mutter, die ehrlich und authentisch schildert, wie der neue Saugroboter ihren Alltag mit Haushalt, Familie und Job erleichtert.

Eine Revolution erfordert immer Mut, aber ohne Veränderung können wir auch nichts bewegen. Doch das ist gerade die Aufgabe unserer Kommunikationsarbeit. Lasst uns also in die Tastatur hauen und Geschichten schreiben, die im Kopf bleiben!